Tipps die Sie auch überall im Internet finden können haben wir für Sie zusammengesucht!


Was braucht der gesunde Mensch?

 

Vitamine

Vitamine sind überlebenswichtig. Nehmen Sie daher viel Gemüse und Obst zu sich, denn vor allem hier sind reichlich Vitamine enthalten. Ergänzend dazu finden Sie auch in tierischen Produkten wie Fisch Vitamine.

 

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind unter anderem Calcium, Phosphor, Jod, Eisen, Natrium und Kalium. Diese tragen zur Gesundheit Ihrer Zähne, Knochen, Muskeln, Nerven und Sauerstoffversorgung bei.

 

Ungesättigte Fettsäuren und Proteine

Wichtig für eine gesunde Ernährung ist es, ein Gleichgewicht zu finden. Am Besten nehmen Sie so wenig wie möglich von tierischen oder pflanzlichen Fetten. Proteine hingegen sind besonders wichtig. Diese können Sie zum Beispiel über Eier, Fisch, Geflügel und Milchprodukte, aber auch über Kartoffeln und Hülsenfrüchten zu sich nehmen.

Warum Obst und Gemüse so gesund sind
Obst und Gemüse sind die Tausendsassa unter den Lebensmitteln. Viele Sorten enthalten wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die den Körper schützen und Krankheiten vorbeugen. Das belegen inzwischen zahlreiche wissenschaftliche Studien, die sich mit der gesundheitsfördernden Wirkung verschiedenster Obst- und Gemüsesorten beschäftigen.
So fanden Wissenschaftler heraus, dass Flavonoide einiger Beerenobstsorten helfen könnten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Andere Forscher entdeckten in Aroniabeeren und Kohlsorten vermehrt Substanzen, die offenbar gegen Darmkrebs wirken. In all den Untersuchungen fallen bestimmte pflanzliche Inhaltsstoffe immer wieder auf:
Sekundäre Pflanzenstoffe: Diese Substanzen schützen die Pflanze zum Beispiel vor Fraßfeinden und Krankheiten, unterstützen das Wachstum oder dienen als Duft- und Farbstoffe. Beim Menschen können sie möglicherweise Krebs vorbeugen, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindern oder Zellschäden vermeiden.


Vitamine: Sie können vom menschlichen Körper nicht hergestellt werden. Da sie wesentliche Aufgaben im Stoffwechsel übernehmen, sind sie aber essenziell und müssen täglich mit der Nahrung zugeführt werden. Bekannte Beispiele sind Vitamin C, Folat und Vitamin D. Ein Mangel an Vitaminen hat meist schwere gesundheitliche Folgen.

Ballaststoffe: Sie sind die Gerüstsubstanzen der pflanzlichen Zelle und für den Menschen nicht verdaulich. Trotzdem sind sie wichtig: Ballaststoffe wirken zum Beispiel positiv auf den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel und fördern die Darmfunktion.

"Ernährungsmedizinerinnen und Ernährungsmediziner wissen um die Bedeutung der pflanzlichen Inhaltstoffe von Obst und Gemüse. Sie raten, jeden Tag mindestens fünf Portionen unterschiedlicher Obst- und Gemüsesorten zu essen."

 

 


Wir überraschen Sie mit ständig wechselnden Angeboten.
Folgen Sie uns auf Facebook damit Ihnen kein Angebot mehr entgeht.